Goldener Rücken

Das neue ZTE Blade V7 Mittelklasse-Smartphone

von - 25.02.2016
ZTE Blade V7
Foto: ZTE
ZTE hat zwei neue Android-Smartphones vorgestellt. Das Blade V7 und den kleineren, und deutlich schwächer ausgestatteten Bruder Blade V7 lite.
ZTE Blade V7 Smartphone
ZTE Blade V7: Der Datenspeicher des Mittelklasse-Smartphones fasst 16 GByte und ist aber nicht erweiterbar.
(Quelle: ZTE )
Auch ZTE hat auf dem Mobile World Congress in Barcelona neue Hardware gezeigt, so zum Beispiel die neuen Blade-V7-Smartphones. Das Blade V7 bietet ein 5,2-Zoll-Display mit Full-HD-Auflösung, einen Mediatek-Prozessor mit acht Kernen und 1,3 GHz Taktfrequenz sowie zwei GB RAM und 16 GB nicht (!) erweiterbaren Hauptspeicher. Die Hauptkamera bietet eine Auflösung von 13 Megapixeln, für Selfies steht ein 5-MP-Knipser parat. 
Noch sparsamer waren die Entwickler beim kleinen Bruder Blade V7 lite. Dieses stellt auf 5 Zoll Diagonale nur 1.280 x 720 Bildpunkte dar, der Prozessor besitzt vier Kerne mit je 1,3 GHz. Der Arbeitsspeicher ist ebenso wie beim Blade V7 mit 2 GB bemessen, der interne Speicher fasst ebenfalls nur 16 GB. Die Kameras erreichen beide 8 Megapixel, und auch einen Fingerabdruck-Scanner haben die Chinesen integriert.
Die beiden Android-6.0-Smartphones sollen im Frühjahr nach Deutschland kommen, das Blade V7 wird es in Silber und Gold geben, das kleinere Lite in Silber. Die Preise sind noch nicht bekannt, auch der fehlende MicroSD-Slot könnte in den finalen Geräten noch Einzug halten. Denn laut mehreren Tech-Portalen seien sich die Produktpräsentatoren auf dem Messestand von ZTE uneins gewesen, inwieweit dieses Feature kommen wird oder nicht.