Drohendes Kartellverfahren

Ist Windows 10 zu sicher für die Konkurrenz?

von - 11.04.2017
Kartellstreit um Windows Defender
Foto: Zerbor / shutterstock.com
Microsoft droht eine Untersuchung der EU-Kartellbehörde. Hersteller von verschiedenen Antivirus-Lösungen sehen durch die automatische Integration des Defenders in Windows 10 ihr Wettbewerbsrecht verletzt.
Microsoft droht eine Untersuchung durch das europäische Kartellamt. Kaspersky und andere Antivirus-Software-Hersteller planen eine Beschwerde gegen die Redmonder in Brüssel einzureichen. Streitpunkt ist das Microsoft Programm Defender. Diese Security Suite wird unter Windows 10 automatisch an den Kunden mit ausgeliefert. Die Hersteller der Konkurrenzprogramme sehen dadurch ihr Wettbewerbsrecht verletzt.

Windows Defender aktiviert sich automatisch

Bei dem Upgrade auf Windows 10 entfernt das Betriebssystem jegliche Security-Lösungen von Drittanbietern und ersetzt sie durch den hauseigenen Defender. Dem Nutzer wird suggeriert, die Fremdsoftware sei nicht kompatibel. Überhaupt scheint Microsoft mit dem Defender recht forsch vorzugehen. Läuft etwa die Aktivierung eines anderen Sicherheits-Programms aus, bekommt der Nutzer über das Sicherheitscenter zwar eine Warnung, der Defender hat sich im selben Moment aber bereits ungefragt schon selbst aktiviert.
Ähnlich verhalte es sich, wenn der Nutzer den Defender absichtlich deaktiviert, erläutert Kaspersky Lab auf ihrem Firmenblog. In diesem Fall warne Microsoft mit alarmierend gelbem Rahmen. Unerfahrene Nutzer könnten sich dadurch erheblich verunsichern lassen.
Die verantwortliche Abteilung der EU sei gerade mit einem Verfahren gegen Google vollauf beschäftigt und habe keine Kapazitäten frei. Sollte aber eine offizielle Beschwerde gegen die Redmonder eingereicht werden, würde man Tätig werden, so das internationale Rechercheteam Investigate Europe. Dieses hatte sich zu diesem Thema bereits mit mehreren Security-Software-Herstellern, sowie der zuständigen EU-Kommission für Wettbewerbsrecht unterhalten. Microsoft selbst habe sich laut Angaben des Rechercheteams noch nicht zu dem Vorwurf geäußert.
Welche Sicherheits-Lösung nun die beste Wahl ist, muss jeder Nutzer für sich selbst entscheiden. Unabhängige Test zum Beispiel von AV-Test zeigen allerdings, dass die Suite von Microsoft nicht gerade in jedem Bewertungskriterium mit der Konkurrenz gleich auf ist.