Sicherheit

Test: Antiviren-Software

von - 26.11.2012
Test: Die besten Sicherheitsprodukte für Privatanwender und Unternehmen
Das AV-Test Institut hat die Ergebnisse einer Langzeitprüfung von Antivirenprodukten für Heim-PCs und Firmen veröffentlicht. Alle Produkte erhielten ein Zertifikat - bis auf die Lösung von Microsoft.
Das Magdeburger AV-Test Institut hat von Anfang September bis Ende Oktober 24 Sicherheitslösungen für private Nutzer unter Windows 7 (32 Bit, Service Pack 1) getestet. Dabei wurden kostenpflichtige und kostenlose Antivirenprodukte von verschiedenen Herstellern täglich mit aktuellen Schädlingen bombardiert. Getestet wurden die folgende Kategorien:
1. Schutzwirkung: Erkennung der Infektionsversuche und Abwehr
2. Reparaturleistung
3. Benutzbarkeit: Hierzu zählen Fehlalarme und die Bremswirkung auf das System
Für jede Kategorie konnten die Experten maximal sechs Punkte vergeben. Bei einer Punktzahl von 11 erhält ein Produkt das AV-Test-Zertifikat. Diese Hürde schafften diesmal alle Produkte, bis auf Microsoft Security Essentials, das wegen mangelnder Schutzwirkung mit 10,5 Punkten knapp das Ziel verpasste. Da half auch die mit 5,5 Punkten sehr gute Bewertung in der Kategorie Benutzbarkeit nichts. Das Microsoft-Produkt zeigte vor allem bei der Erkennung aktueller Bedrohungen (0-day malware attacks) deutliche Mängel.
Wie bereits im letzten Test unter Windows 7 64-Bit konnte Bitdefender den ersten Platz für sich beanspruchen. Bitdefender Internet Security 2013 erreichte mit jeweils 6 Punkten bei der Schutzwirkung und Reparaturleistung und 5 Punkten bei der Benutzbarkeit insgesamt sehr gute 17 Punkte. Auf Platz zwei folgen F-Secure Internet Security 2012 & 2013 mit 15,5 Punkten und Kaspersky Internet Security 2013 mit 15,0 Punkten. G Data Internet Security 2013 und Trend Micro Titanium Maximum Security 2013 erreichten ebenfalls die maximale Punktanzahl bei der Schutzwirkung. Wegen der schlechteren Reparaturleistung und Bedienbarkeit reichte es jedoch nur für die Plätze fünf und sechs mit insgesamt jeweils 14,5 Punkten.
Bei den Gratisprogrammen liegen Check Point Zonealarm Free Antivirus + Firewall 10.2 mit 14,5 und Avast Free Antivirus 7.0 mit 14 Punkten vorne (Plätze 7 und 8), während Panda Cloud Antivirus Free 2.0 mit 11 Punkten das Zertifikat gerade noch erhielt (Platz 20).
Außerdem testete AV-Test acht Antivirenprodukte für Unternehmen. Auch hier erhielt das Microsoft Produkt kein Zertifikat. Microsoft Forefront Endpoint Protection 2010 kam nur auf magere 1,5 Punkte bei der Schutzwirkung. Die Plätze eins bis drei belegten Kaspersky Endpoint Security 8.1, F-Secure Client Security 9.32 und Symantec Endpoint Protection 12.1.