Sicherheitsupdates

Microsoft und Adobe schließen 150 Lücken

von - 09.12.2015
Updates von Microsoft und Adobe
Foto: Mathias Rosenthal / shutterstock.com
Microsoft und Adobe verteilen derzeit zahlreiche Aktualisierungen für Windows, Flash und Co. Die Sicherheitsupdates sollen insgesamt knapp 150 Sicherheitslücken schließen, von denen viele als kritisch eingestuft sind.
Microsoft und Adobe: Während die Redmonder aktuell 12 Update-Pakete an ihre Nutzer senden, die rund 70 Fehler in Windows, Office und anderen MS-Tools beheben sollen, adressieren Adobes Patches für den Flash Player und die Laufzeitumgebung Air gleich 78 Sicherheitslücken.
Microsoft selbst bewertet acht der zum Dezember-Patchday verteilten Update-Pakete als kritisch. Die Aktualisierungen schließen Fehler, die Angreifer ohne Zutun des Nutzers zur Ausführung von Remotecode ausnutzen können. Da außerdem zwei der Sicherheitslücken laut dem Sicherheitsblog KrebsonSecurity bereits aktiv von Hackern genutzt werden, sollten die Aktualisierungen möglichst zeitnah aufgespielt werden.
Indessen aktualisiert Adobe seinen Flash Player auf Version 20.0.0.235 / 228 und seine plattformunabhängige Laufzeitumgebung Air auf Version 20.0.0.204. Wie gehabt aktualisiert sich Adobe Flash automatisch für Nutzer von Google Chrome, Microsoft Edge oder den Internet Explorer unter Windows 8 und höher. Nutzer anderer Systeme oder Web-Browser müssen die Updates manuell aufspielen. In der folgenden Tabelle finden Sie die jeweils aktuelle Version der Adobe-Software:

Adobe Sicherheitsupdates

Tool

Gepatchte Version

Flash Player (Internet Explorer)

20.0.0.228

Flash Player (Mozilla Firefox)

20.0.0.235

Flash Player (Extended Support Release)

18.0.0.268

Flash Player (Linux)

11.2.202.554

Air Desktop Runtime

20.0.0.204

Air SDK

20.0.0.204

Air SDK & Compiler

20.0.0.204

Air for Android

20.0.0.204