Sicherheit

Bundesamt für sicheres Surfen

von - 21.08.2008
Bundesamt für sicheres Surfen
Wenn Internetnutzer online einkaufen oder Bankgeschäfte erledigen, surft die Angst vor Viren, Trojanern und Phishern immer mit. Auch wer vertrauliche Daten auf seinem Rechner verarbeitet, fühlt sich durch Hacker und Datendiebe bedroht. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik hat jetzt einen ungewöhnlichen Lösungsvorschlag entwickelt: eine Live-CD auf Linux-Basis speziell zum Surfen.
Bonn, 8. August 2008. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) stellt die "Internet Security Surf-CD" als ISO-Image zum Herunterladen bereit. Bei der Surf-CD handelt es sich um eine Knoppix-basierte Live-CD für das sichere Surfen im Internet. Das BSI spricht dabei von einer Konzeptstudie, die  sich ausschließlich an versierte IT-Anwender richte.
Im Unterschied zu anderen Live-CDs seien zahlreiche Sicherheitstools wie Personal-Firewall und Schutz vor Pufferüberläufen integriert und das Betriebssystem konsequent gehärtet worden. Die CD biete dadurch ein hohes Maß an Sicherheit.
Laut BSI trägt sie der Tatsache Rechnung, dass auch fortgeschrittene Internetanwender trotz aller Aufklärung immer noch ihren Rechner unsicher betreiben. Oft fehle aktuelle Sicherheitssoftware wie Virenschutz und Firewall oder die Anwender seien mit deren Bedienung überfordert.
Die CD ist ausschließlich für sicheres Surfen im Internet konzipiert. Die meisten Funktionen vergleichbarer Live-CDs stehen nicht zur Verfügung. So gibt es keine Büroanwendungen, keine Spiele, keine 3D-Effekte und auch keine sonstigen Programme.
Ausführliche Informationen zur Live-CD und den Download finden Interessierte unter http://www.bsi.bund.de/produkte/surf-cd/index.htm.
(Quelle: Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik)