Top-Ten 2015

Die 10 verrücktesten Daten-Desaster des Jahres

von - 18.11.2015
Festplatte und Feuer
Foto: igor.stevanovic / Shutterstock.com
Das ist so verrückt, man glaubt es kaum. Feuer, Rasenmäher, feinste Abschminklotion und ein Amiga 600 - die haarsträubendsten Datenrettungsaktionen des Jahres 2015.
Der Darwin-Award wird an Menschen verliehen, die sich versehentlich selbst töten und dabei ein besonderes Maß an Dummheit zeigen. Die Datenforensiker von Kroll Ontrack hingegen vergeben mit einer jährlichen Top-10 eine Art Darwin-Award der dümmsten Datenverluste. com! präsentiert Ihnen die verrücktesten Fälle aus den Laboren der Datenrettungsexperten.
Bilderstrecke
10 Bilder
Serverraum-Klimaanlage
Amiga 600
Putzfrau
RAID-Server

Top-Ten :

Die 10 verrücktesten Daten-Desaster 2015

>>
Die zehn geschilderten Fälle beweisen, dass Daten meist deutlich robuster sind als die Hardware, auf denen sie gespeichert sind. Sie sind stärker als eine Lokomotive und überleben sogar lodernde Flammen und rabiate Rasenmäher.
"Daten halten glücklicherweise einiges aus", erklärt Peter Böhret, Managing Director Kroll Ontrack GmbH. "So besteht immer Hoffnung, dass verloren geglaubte Daten gerettet werden können. Unsere Datenretter haben nahezu jeden Datenverlust in irgendeiner Form bereits gesehen und können daher immer entsprechend reagieren, ob ein Gerät nun zerquetscht, verbrannt, ertränkt oder einfach komplett zerstört wurde."
Die Datenrettungsaktionen aus der Praxis zeigen allerdings auch: Backups bleiben im Zeitalter der Cloud enorm wichtig. Die überzeugendsten Tools für den Fall der Fälle finden Sie in unserem Vergleichstest Backup-Tools.