Winzige Speicherlösung

Samsung kündigt Mini-SSD mit 512 GByte an

von - 06.06.2016
Samsung Mini-SSD
Foto: Samsung
Samsung hat eigenen Angaben zufolge den weltweit kleinsten SSD-Speicherchip mit 512 Gigabyte Fassungsvermögen vorgestellt. Zum Einsatz kommen soll die Speicherlösung etwa in sehr dünnen Notebooks.
Samsung PM971-NVMe
Samsung PM971-NVMe: Der Mini-Speicher soll PC-Bauern neue Gestaltungsmöglichkeiten bieten.
(Quelle: Samsung )
Samsung hat angekündigt, dass man mit der Massenproduktion des bislang kleinsten SSD-Chip (Solid-State Drive) mit einem Fassungsvermögen von 512 GByte beginnen werde. Der PM971-NVMe misst 20 mm x 16 mm x 1,5 mm und bringt nur ein Gramm auf die Waage. Damit ist er hundert Mal kleiner als eine 2,5-Zoll-Festplatte.
Der SSD-Winzling soll in speziell dünnen Notebooks verbaut werden. "Die Einführung der kleinen SSD wird PC-Herstellern dabei helfen, schneller dünnere und modischere Rechner auf den Markt zu bringen", meint Jung-bae Lee, Direktor von Samsungs Speicherentwicklungsabteilung, in einer Mitteilung.
Samsung baut den Speicher, indem 16 der hauseigenen 48-schichtigen NAND-Flash-Chips kombiniert werden. Neben der 512 Gigabyte-Version soll der Speicher auch mit Kapazitäten von 256 und 128 GByte verfügbar sein. Laut Samsung soll der Speicher noch diesen Monat in die Produktion gehen und an die PC-Hersteller ausgeliefert werden.