LCOS und SwitchOS

Lancom: Kostenloses Update für die Cloud

von - 21.04.2017
Blaue Wolke
Foto: bluebay - shutterstock
Der Netzwerkspezialist Lancom stellt für seine Gateways, Router, WLAN-Geräte und Switche ein kostenloses Update bereit. Damit können die Produkte über die Lancom Management Cloud administriert werden.
Lancom stellt für seine Produkte - Gateways, Router, WLAN-Geräte und Switches - ein kostenloses Update zur Verfügung. Damit ebnet der Netzwerkspezialist Nutzern den Weg, die Lösungen über die Lancom Management Cloud (LMC) zu administrieren; alternativ können die Produkte aber auch weiterhin autark betrieben werden.
Mit dem Update auf LCOS 10.0 für Gateways, VPN- und VoIP-Router sowie WLAN Access Points bringt Lancom zudem neue Funktionen in die Systeme. Dazu gehört beispielsweise eine Layer-7-Anwendungserkennung, die mehr Transparenz und Sichtbarkeit über häufig genutzte Anwendungen und Dienste bieten soll. Das erleichtert vor allem das Monitoring, beispielsweise über die verfügbare Bandbreite und ihrer Nutzung.
Weiterhin hat Lancom mit dem Update auch den integrierten Session Border Controller aufgerüstet. Dieser unterstützt nun auch das Internet-Protokoll IPv6 und bietet die Möglichkeit, Daten im internen Netz (LAN) zu verschlüsseln. Damit soll soll auch der Austausch von SIP-Clients innerhalb des LANs sicherer werden. Über die interne SIP-Trunk-Terminierung können laut Hersteller zudem SIP-TK-Anlagen über den Session Border Controller an externen VoIP-Leitungen betrieben werden.
Neu ist darüber hinaus das Bonjour-Protokoll, das Apple-Clients ein schnelles und automatisches Auffinden von Geräten im Netzwerk ermöglichen soll – beispielsweise um Druck- oder Streaming-Anwendungen wie Airprint oder Airplay durchzuführen. Eine manuelle Konfiguration ist damit nicht mehr nötig.
Und schließlich macht das Update auf SwitchOS 3.30 ab Mitte April auch die Switche der 23xx-Serie des Herstellers Cloud-ready.
Insgesamt, so der Hersteller, können über 380.000 Geräte im Feld auf die neuen Betriebssysteme aufgerüstet werden.