NAS-Überwachungslösung

Synology Surveillance Station 8.0 ist verfügbar

von - 20.01.2017
Foto: Synology
Die IP-Kamera-Software Surveillance Station für Synology-Systeme ist in der finalen Version 8.0 erschienen. Das Modul unterstützt nun auch Ausfallsicherung auf einem zweiten NAS.
Surveillance Station
Synologys Surveillance Station 8.0 kann die Live-Streams noch flexibler verwalten.
(Quelle: Synology)
Synologys Surveillance Station ist in der Version 8.0 erschienen. Die Überwachungslösung des NAS-Spezialisten installiert man als Modul über den Paketverwalter. Wie schon in den Vorversionen gibt Synology zwei Lizenzen für zwei IP-Kameras mit. Weitere Lizenzen muss man käuflich erwerben.
Die Lösung richtet sich gleichermaßen an professionelle wie auch an private Nutzer. Gegenwärtig unterstützt Synology über 2.300 IP-Kameras verschiedener Anbieter. Bei Version 8, die seit Ende Oktober in der Beta-Phase verfügbar ist, liegt der Fokus wieder mehr auf der professionellen Überwachung.
Statt über den Browser können Anwender nun auch einen Client auf dem Fern-Computer installieren. Mit im Gepäck sind zusätzliche Aktionsregeln und Auslösereignisse. Eine automatische und manuelle Anpassung der Bildauflösung der Streams in den Live-Fenstern soll Bandbreite sparen. Hierbei sorgt auch die H.265-Codec-Unterstützung mit den stärker komprimierten Streams für 25 Prozent weniger Netzverkehr. Ausgeklügelt: Eine Failover-Funktion für Profis ermöglicht nun das Einbinden eines zweiten Synology-Servers, wenn ein NAS ausfällt.
Mehr Infos zu Surveillance Station 8.0 findet man auf dieser Webseite des Herstellers.