Versionen 8, 9 und 10

Microsoft stellt Support für Internet Explorer ein

von - 07.01.2016
Microsoft Internet Explorer
Foto: Adriano Castelli / Shutterstock.com
Ab kommenden Dienstag stellt Microsoft den Support und die Updates für ältere Versionen des Internet Explorers ein. Der Konzern rät allen Betroffenen Nutzern zum Umstieg.
Das Datum wurde schon mehrfach kommuniziert, nun ist es soweit: Am kommenden Dienstag werden sämtliche älteren Versionen des Internet Explorers zu Grabe getragen. Der offizielle Support, auch betreffend Updates, wird seitens des Unternehmens aus Redmond eingestellt.
Die Sicherheitsrisiken, welche mit der Verwendung alter Browser-Versionen einhergehen, haben kontinuierlich zugenommen. Von dem Support-Stopp betroffen sind die Internet Explorer Versionen 8, 9 und 10 für Windows 7 und Windows Server 2008. Allen Nutzern, die Windows 7, 8.1 oder 10 verwenden (und nicht auf den Internet Explorer verzichten wollen), rät Microsoft zum Wechsel auf den Internet Explorer 11, welche auf der Website des Unternehmens heruntergeladen werden kann. Alternativ ist natürlich auch ein Wechsel auf eine der vielen Browser-Alternativen wie Mozilla Firefox, Google Chrome oder Opera ratsam.

Windows Vista wird weiterhin versorgt

Ausgenommen von dem Support-Stopp ist Windows Vista. Wer mit diesem Betriebssystem unterwegs ist, erhält aktuell noch Updates für den Internet Explorer 9. Gemäß dem Statistikunternehmen Netmarketshare haben die IE-Versionen 8, 9 und 10 noch immer einen (kombinierten) Marktanteil von fast 20 Prozent.