IoT-Entwicklung

Google bringt Hardware-Kit für Raspberry Pi 3

von - 05.05.2017
Google Voice Kit für Raspberry Pi 3
Foto: Raspberry Pi Foundation
Google hat mit dem Voice Kit ein Hardware-Set für den Raspberry Pi 3 entwickelt, das Entwicklern und Bastlern als Basis für IoT-Projekte mit dem Google Assistant oder Android Things dienen soll.
Nachdem Google erst kürzlich seinen Assistant über ein SDK für Entwickler geöffnet hat, liefert der Konzern nun ein kompatibles Hardware-Set nach. Das sogenannte Voice Kit ist für die Nutzung mit dem Einplatinenrechner Raspberry Pi 3 ausgelegt und stellt Entwicklern sämtliche Bauteile zur Verfügung, die als Basis für IoT-Projekte mit dem Google Assistant oder Android Things benötigt werden.
Das Kit besteht im Wesentlichen aus zwei Erweiterungsplatinen für die Sprachverarbeitung, einem 3-Zoll-Lautsprecher sowie den für den Betrieb benötigten Schaltern, Anschlusskabeln und dergleichen. Als Gehäuse kommt ein kostengünstiges Pappkarton-Case zum Einsatz, wie es Google etwa auch für seine Cardboard-VR-Brillen verwendet.

Google Home in Pappkarton-Optik

Auf der Webseite des Projekts finden IoT-Entwickler eine Montageanleitung, die Schritt für Schritt den Zusammenbau des smarten Do-it-yourself-Lautsprechers erläutert. Auch die Installation der benötigten Scripts für die Erweiterungsplatinen, der Verbindungsaufbau zur Google Cloud Plattform und die Aktivierung der Assistant-APIs wird dort beschrieben. Als Betriebssystem kann entweder das auf Debian basierende Raspbian oder Googles IoT-OS Android Things verwendet werden.
Das Voice Kit ist derzeit ausschließlich als kostenlose Beilage des englischsprachigen Raspberry-Pi-Fachmagazins The MagPi verfügbar.