Cyber Weapons Report

Die beliebtesten Hacker-Tools

von - 05.07.2016
Werkzeug
Foto: Africa Studio / Shutterstock.com
Welche Tools werden von Cyberkriminellen am häufigsten verwendet? Der "Cyber Weapons Report" von LightCyber zeigt, dass es sich dabei um bekannte Werkzeuge handelt, deren Missbrauch umso schwieriger zu entdecken ist.
Hackertools
Das sind die beliebtesten Netzwerk- und Hackertools.
(Quelle: LightCyber)
In seinem Cyber Weapons Reports 2016 zeigt LightCyber, ein Anbieter für Behavioral Attack Detection, die meistgenutzten Tools von Cyberkriminellen auf. Dabei fällt auf, dass Hacker hauptsächlich sehr bekannte Netzwerk- und Administrationstools verwenden, und dass Malware offensichtlich eine untergeordnete Rolle spielt. Schädlinge dienen laut LightCyber als Hilfsmittel beim Einbruch in das Netzwerk, kommen aber nach dem Eindringen nicht mehr zum Einsatz.
Spitzenplätze nehmen etwa Tools wie Angry IP Scanner, PingInfoView und Nmap ein. Die Programme sind keine Schädlinge, können aber für Angriffe missbraucht werden. Im Gegensatz zu bekannter Malware können solche Programme lange Zeit im Netzwerk nach Daten wühlen, ohne durch klassische Threat Intelligence entdeckt zu werden. Verschiedene Berichte sehen daher eine durchschnittliche Detektionszeit von fünf Monaten.
"Der Cyber Weapons Report lässt uns in einer noch nie da gewesen Form erkennen, dass Malware nicht das Mittel der Wahl für Angreifer ist, nachdem sie in Netzwerke eingedrungen sind," sagt Jason Matlof, Executive Vice President bei LightCyber. "Die IT-Sicherheitsbranche ist besessen von Malware, obwohl die Realität anders aussieht. Die vielen Sicherheitseinbrüche und Informationsdiebstähle zeigen, dass klassische IT-Sicherheitsansätze auf Basis von Schädlingserkennung nicht mehr ausreichend sind."