Cloud-Speicher

Dropbox feiert 500 Millionen Nutzer

von - 08.03.2016
Dropbox feiert 500 Millionen Nutzer
Foto: Dropbox
Der US-amerikanische Cloud-Dienst feiert mit 500 Millionen Nutzern einen neuen Rekord. Drei Viertel der Nutzer stammen nach Angaben von Dropbox von außerhalb der USA.
Wachstum Dropbox
Wachstum Dropbox: Innerhalb von nur acht Jahren konnte der Dienst eine halbe Milliarde Nutzer für sich gewinnen.
(Quelle: Dropbox)
Dropbox in Feierlaune: Der im Jahr 2008 gestartete Cloud-Dienst zählt heute bereits über 500 Millionen aktive Nutzer. 75 Prozent davon sind laut Firmenangaben außerhalb der USA beheimatet. Entsprechend betreibt der Dienst auch Büros in 13 Weltmetropolen, darunter Tokyo, Amsterdam, Sydney, London oder Hamburg. Die Mehrheit der 100 Millionen zuletzt hinzugekommenen Nutzer stammen unterdessen aus Deutschland, den USA, Indien, Brasilien und Großbritannien.
Von seinen Nutzern wird Dropbox zunehmend als Kollaborationsplattform verwendet. So stieg allein im vergangenen Jahr die Anzahl der Verbindungen zwischen den Nutzern um 50 Prozent an. Zudem wurden 44 Prozent aller neuen Nutzer über bestehende Dropbox-Anwender geworben - zumeist um eine einfache Zusammenarbeit zu realisieren.

Dropbox im professionellen Einsatz

Unter den 500 Millionen Nutzern befinden sich außerdem acht Millionen gewerbliche Nutzer, die auf den Dienst vertrauen. Pro Jahr verzeichnen die US-Amerikaner einen Zuwachs von 100.000 Kunden in diesem Segment. Dropbox hatte erst im Jahr 2012 ein Business-Modell gestartet, spezielle Enterprise-Lösungen folgten 2015.
Um auch in Deutschland mehr Unternehmen für sich zu gewinnen, will Dropbox ab dem dritten Quartal 2016 die Daten von deutschen Geschäftskunden auch hierzulande speichern.