Kostenlose Leseprobe

Die neue com! professional 02/2017 ist da

von - 05.01.2017
Die neue com! professional 2/2017 liegt ab 5. Januar für Sie am Kiosk bereit. Wenn Sie vorab schon einmal reinschnuppern möchten, dann laden Sie hier unsere kostenlose Leseprobe.
Maschinen, die immer intelligenter werden, haben einen schlechten Ruf. Schnell wird ihnen unterstellt, sie strebten danach, die Menschheit zu versklaven oder auszurotten. Paradebeispiel: Hollywood-Klassiker „Terminator“. Was lange Zeit pure Science-Fiction war, rücken heutzutage Entwicklungen wie maschinelles Lernen, neuronale Netze und Künstliche Intelligenz zumindest ansatzweise in den Bereich des Möglichen.
Realistischer als eine Herrschaft der Maschinen sind allerdings wirtschaftliche und gesellschaftliche Verwerfungen, wenn selbstlernende Systeme immer mehr Tätigkeiten von uns Menschen übernehmen. Wie sie funktionieren und wo sie schon im Einsatz sind, beschreibt Thomas Hafen in der Titelgeschichte ab Seite 14. Und er lässt Wissenschaftler wie Christian Bauckhage zu Wort kommen, der postuliert: „Wir treten in ein Zeitalter ein, in dem Maschinen geistige Arbeit übernehmen werden.“

Weitere Themen in com! professional 2/2017:

  • Business Process as a Service: Ganze Geschäftsprozesse wandern in die Cloud ab
  • Cloudgestütztes Marketing: Die besten Werkzeuge für personalisierte Cross-Channel-Lösungen
  • Der Weg in die Cloud: Systemhaus-Chefs über den Wandel zum Cloud-Anbieter
  • Print-Management und die Cloud: So meistern Unternehmen dokumentenintensive Prozesse
  • Software-defined Mainframe: Ein Software-Container soll den Großrechner ersetzen
  • Expansionskurs: Microsoft engagiert sich massiv für Linux und Open Source
  • Cyber-Physical Systems: Angriffe mit E-Mails verursachen Millionenschäden
  • Smart Contracts: Programmierte Verträge per Blockchain fordern Juristen heraus
  • Rückstand beim Mobile Device Management: Der Verzicht auf MDM birgt große Risiken

Kostenlose Leseprobe

Als kleine Kostprobe der neuen Ausgabe 2/2017 von com! professional halten wir für Sie einen Artikel im PDF-Format zum Download bereit. Im Beitrag „So soll der Großrechner überflüssig werden“ beschreibt Dr. Thomas Hafen, was hinter dem Konzept eines Software-defined Mainframes steckt.