100 Millionen Dollar

Salesforce fördert europäische Cloud-Startups

von - 15.10.2015
100 Millionen von Salesforce
Foto: Shutterstock/Fer Gregory
Salesforce will innovative Cloud-Startups in Europa mit 100 Millionen Dollar fördern. Mit YOUR SL stammt eines der beglückten Unternehmen auch aus Deutschland.
Der sehr erfolgreiche Anbieter von Software zum Kundenmanagement in der Cloud Salesforce hat ein Förderprogramm aufgelegt, von dem europäische Startups profitieren sollen. Der Investmentgruppe Salesforce Ventures sollen rund 100 Millionen Dollar zur Verfügung stehen, um innovative Cloud-Spezialisten auf dem Alten Kontinent zu fördern. In den USA läuft ein vergleichbares Programm laut Salesforce bereits seit 2009. Insgesamt soll Salesforce Ventures bereits in mehr als einhundert Cloud-Anbieter investiert haben.
Thorsten Köhler von YOUR SL
Thorsten Köhler von YOUR SL: Der Chef des Berliner Cloud-Spezialisten sieht das Salesforce-Investment als „Möglichkeit, um unsere Marktposition weiter auszubauen und neue Lösungen zu entwickeln.“
(Quelle: YOUR SL )
Freuen können sich nach Unternehmensangaben die Startups CartoDB, CloudSense, Cloud9 IDE, NewVoiceMedia, Qubit, Universal Avenue und YOUR SL über eine Beteiligung von Salesforce Ventures. In welcher Höhe wurde nicht veröffentlicht. Das Geld und ein direkter Zugang zum Salesforce-Ökosystem sollen es den Firmen ermöglichen, schneller zu wachsen und sich gegen Wettbewerber durchzusetzen.
Mit YOUR SL stammt eines der geförderten Unternehmen auch aus Deutschland. Das Startup mit Sitz in Berlin ist bereits auf Salesforce-Lösungen spezialisiert. Thorsten Köhler, CEO von YOUR SL, kündigte an, die Finanzspritze vor allem in Service und Support zu investieren. Auch die Investitionsbank Berlin (IBB) habe sich an der Firma beteiligt.
Das Unternehmen entwickelt laut Köhler „individuelle Business-Lösungen für Vertrieb, Marketing und Service, die eine ganzheitliche Kundenorientierung und damit eine Optimierung der Prozesse für eine signifikante Steigerung von Effizienz und Produktivität“ ermöglichen. Köhler: „Wir sehen dieses Investment als eine großartige Möglichkeit, um unsere Marktposition weiter auszubauen und neue Lösungen zu entwickeln.“
Im vergangenen Quartal steigerte Salesforce den Umsatz um 24 Prozent auf 1,6 Milliarden Dollar. Das starke Wachstum ging aber auf Kosten des Gewinns: Salesforce musste einen Verlust von 852.000 Dollar ausweisen.