Erweitertes Angebot

Colt führt Voice-on-Demand-Portal ein

von - 05.04.2017
Callcenter
Foto: Rawpixel.com / Shutterstock.com
Colt baut sein On-Demand-Angebot weiter aus. Unternehmen können nun über ein entsprechendes Portal Service-Zugangsnummern in 13 europäischen Ländern bestellen, verwalten und auch kündigen.
Erst vor kurzem hatte Colt die Verfügbarkeit von Ethernet on Demand angekündigt, Unternehmen können damit dynamisch und in Echtzeit hohe Bandbreiten zwischen Standorten über ein Portal buchen, die mit dem Colt IQ Netzwerk verbunden sind.
Nun hat Colt sein Portal-Angebot um Voice on Demand erweitert. Mit dem neuen Portal können Unternehmen in 13 europäischen Ländern selbst Service-Zugangsnummern bestellen, verwalten und auch kündigen. Die Lösung soll vor allem die Flexibilität in den Unternehmen verbessern und auch die Expansion in neue Märkte erleichtern.
Das Voice-On-Demand-Portal ist Bestandteil des IN- und Contact-Center-Services von Colt. Kunden finden dort eine Liste ihrer Service-Zugangsnummern und auch einen Überblick über alle Länder, in denen sie aktiv sind. Neben der Bestellmöglichkeit finden Kunden dort auch eine Übersicht aller bisherigen Aufträge. Darüber hinaus sind in dem Portal auch die gesetzlichen Vorschriften für Service-Zugangsnummern in den jeweiligen Ländern hinterlegt.