Für hybride Cloud-Lösungen

NetApp bringt 15-TByte-Flash-Speicher

von - 06.06.2016
15-TByte-Flash-Speicher für hybride Cloud-Lösungen
Foto: Scanrail1 / Shutterstock.com
NetApp hat sein neues Speicherbetriebssystem Ontap 9 auf Flash optimiert und bringt 15-TByte-SSDs. Der Speicherbedarf sinkt auf 25 Prozent. Sonst würden kostenlos SSDs nachgeliefert, verspricht der Hersteller.
Der Speicherspezialist NetApp geht mit zwei Neuheiten an den Markt. Das aktuelle Storage-Betriebssystem Ontap 9 bringt Speicherressourcen on-premise, software-defined und aus der Cloud (AWS, Azure) unter eine gemeinsame Management-Oberfläche. Das letzte Major Release 8 liegt bereits einige Jahre zurück. Es wurde also Zeit. Ontap 9 hat NetApp, nach eigenen Angaben, auf den Einsatz von Flash optimiert. Es soll in weniger als zehn Minuten installiert werden können.
Damit trägt der Anbieter dem Mega-Trend hin zu Flash/All-Flash Rechnung. Fallende Anschaffungskosten haben die schnellen Speicher für viele Unternehmen attraktiv gemacht. Zusätzlich zu dem üblichen Reduktionstechnologien wie Deduplizierung und Komprimierung hat NetApp in sein neues Ontap 9 auch eine neue Funktion Inline-Data-Compaction eingebaut. Dadurch wird der Speicher effizienter ausgelastet, und mithin sinken die Kosten.

Mehr Sicherheit dank Dreifach-Parität

Außerdem sollen neue RAID-Funktionen mit dreifacher Parität die abgespeicherten Daten beim Kunden besser vor Ausfällen schützen. Ein RAID (Redundant Array of Independant/Inexpensive Disks) ist ein Festplattenverbund, der Datenblöcke mehrfach auf unterschiedlichen Platten abspeichert. Durch die Mehrfachabspeicherung erhöht sich die Ausfallsicherheit, außerdem steigt die Lesegeschwindigkeit.

Effizientere 15-TByte-SSDs

Die zweite Neuheit: NetApp bringt ein 15-TByte-SSD (Solid State Disk) auf den Markt. Laut NetApp bieten die neuen Flash-Laufwerke über 50 Prozent mehr Kapazität als die größten zurzeit verfügbaren herkömmlichen Festplattenlaufwerke.
Der Speicheranbieter hat zudem eine Initiative 'FlashAdvantage 3-4-5' angekündigt. Teil der Initiative ist eine Effizienzsteigerung von 4:1. Kunden benötigen also nur noch 25 Prozent ihrer Speicherkapazitäten, um die gleichen Datenmengen abzuspeichern. NetApp verspricht, kostenlos zusätzliche SSDs nachzuliefern, falls die versprochene Effizienzsteigerung 4:1 nicht erreicht wird.