Bitkom Leitfaden

Jedes fünfte Unternehmen hält KI für wichtig

von - 16.05.2017
KI wird für Unternehmen zunehmend wichtiger.
Foto: Aleutie / shutterstock.com
Der Digitalverband Bitkom hat einen Leitfaden zum Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) in Unternehmen veröffentlicht. Dieser soll vor allem IT-Entscheidern eine Orientierungshilfe im Umgang mit KI sein.
Der Branchenverband Bitkom hat mit dem Bericht "Künstliche Intelligenz verstehen als Automation des Entscheidens [PDF]" einen Leitfaden zur Künstlichen Intelligenz (KI) veröffentlicht. Dieser soll IT-Entscheidern unter anderem als eine Orientierung für den Einsatz von KI-Technologien dienen. Rund 21 Prozent der Firmen aus der Digitalwirtschaft gaben zu Jahresbeginn an, dass KI für sie zu den Top-Themen 2017 gehört. 2016 waren es lediglich neun Prozent.
Neben der Orientierungshilfe soll der Bericht IT-Verantwortlichen auch als Entscheidungshilfe dienen, wie eine KI-Lösung im jeweiligen Unternehmen sinnvoll eingesetzt werden kann.
"Wenn Unternehmen KI einsetzten, dann erhoffen sie sich davon eine höhere Wertschöpfung. Doch was genau sich dahinter verbirgt, bleibt häufig unklar und nicht jeder Anbieter, der behauptet, KI in seiner Lösung zu nutzen, kann dieses Versprechen bei genauer Betrachtung einlösen", sagt Dr. Mathias Weber, Bereichsleiter IT-Services bei Bitkom.

Maschinen entscheiden autonom

Das Fünf-Stufen-Modell von Bitkom
Laut Bitkom erfolgt die Einführung von KI in Unternehmen in fünf Stufen.
(Quelle: Bitkom )
Der Bitkom stellte die Entwicklung eines Fünf-Stufen-Modells des Entscheidens in den Mittelpunkt. Die Stufe Null beschreibt dabei den Ausgangspunkt in dem der Mensch allein entscheidet. Stufe Fünf schließlich umfasst die autonomen Entscheidungen der Maschine, bei der der Mensch nur noch auf besonderen Wunsch eingreift.
Der Leitfaden beschreibe keine Vorgaben für die Installation von KI. Man wolle eher ein besseres Verständnis für die Thematik vermitteln. Es gehe vor allem um das Verhältnis zwischen Nutzern und KI-Systemen, so Bitkom weiter.
In dem 35-seitigen Bericht geht der Branchenverband auch auf die geschichtliche Entwicklung der Künstlichen Intelligenz ein. Abgerundet wird der Leitfaden mit einigen konkreten Beispielen aus der Praxis, wie Unternehmen KI-Lösungen sinnvoll einsetzen.