BRT-AC828

Asus stellt neuen WLAN-Router für KMUs vor

von - 15.05.2017
Asus stellt einen neuen WLAN-Router vor
Foto: Asus
Asus stellt mit dem BRT-AC828 einen neuen WLAN-Router für kleine und mittelständische Unternehmen vor. Das Gerät bietet unter anderem einen abgesicherten Gastzugang und unterstützt bis zu 100 Clients.
Asus stellt mit dem BRT-AC828 einen neuen WLAN-Router für kleine und mittelständische Unternehmen vor. Das Gerät soll für bis zu 100 Clients geeignet sein und bietet außerdem einen rechtssicheren WLAN-Zugang für Kunden.
Im Gerät verbaut ist ein leistungsstarker Zwei-Kern-Prozessor mit 1,7 GHz von Qualcomm. Der Arbeitsspeicher ist mit 512 MByte RAM angegeben. Hinzu kommt ein Flash-Speicher mit 256 MByte. Die maximale Übertragungsrate gibt Asus mit bis zu 1.734 MByte/s an, unterstützt werden die Standards WLAN 802.11 a/b/g/n/ac.
Der Router arbeitet mit MU-MIMO-Technologie und versorgt damit parallel mehrere unterstützte Clients zu selben Zeit. Dank Airtime Fairness wird die zur Verfügung stehende Bandbreite zudem effizient unter allen verbunden Clients aufgeteilt. Das Netzwerk wird dadurch nicht von langsamen Geräten beeinträchtigt.
Ein zweiter WAN-Port soll bei Provider-Störungen den Zugriff auf das Internet sicherstellen. Zur Performance-Maximierung können die beiden WAN-Ports aber auch zusammenlegen werden. Alternativ lässt sich bei Netzausfällen auch ein LTE-USB-Stick an den Router anschließen.
An Schnittstellen verfügt der Router über 8 x Gigabit-LAN, 2 x Gigabit-WAN, 2 x USB 3.0 und 1 x M.2 SATA. Dank Letzterem lässt sich das Gerät im Zusammenspiel mit einem SSD-Speicher als NAS-Lösung verwenden. Die LAN-Anschlüsse können außerdem via Link-Aggregation gebündelt verwendet werden, wodurch die Performance nochmals steigt.
An Absicherungsstandards unterstützt der Router unter anderem 64-bit WEP, 128-bit WEP, WPA2-PSK, WPA-PSK, WPA-Enterprise sowie WPA2-Enterprise.

WLAN-Gastzugang für Kunden

Um auch die Nutzung für Kunden zu optimieren, lässt sich ein Captive Portal einrichten. Ehe der Kunde auf das Netz zugreifen kann, wird er auf eine Vorschaltseite etwa mit den Nutzungsbedingungen geleitet. Erst wenn dieses akzeptiert wurden, ist ein Netzwerkzugriff möglich.
Der Hersteller  verspricht, dass auch Nutzer ohne aktiven Virenschutz über den Router sicher online surfen können. Für die nötigen Sicherheit sorge der in Kooperation mit Trend Micro entwickelte Rundumschutz AiProtection. Dieser enthält unter anderem einen Content Filter.
Laut Asus startet der BRT-AC828 ab Anfang Juni für rund 490 Euro am Markt.